Blog

Facebook Verbot

instagram social 

Facebook, Instagram und WhatsApp Verbot

Es hört sich wie Fake News an. Ist es aber nicht. Das Landgericht München hat entschieden, dass Facebook in seinen Apps gegen Patente von Blackberry verstößt und somit nicht mehr angeboten werden dürfen.

Hintergrund ist, dass die Firma Blackberry Facebook verklagt hat, weil Facebook neun Patente rechtwidrig in seinen Apps einsetzt. Das Landgericht München hat nun mit seinem Urteil Blackberry recht gegeben. Damit dürfen diese Apps in Deutschland nicht mehr angeboten werden.

Das Urteil ist zwar noch nicht rechtkräftig, aber das Landgericht hat klar gemacht, dass Blackberry das Verbot vollstrecken kann.

Facebook hat bereits reagiert. Zunächst wurde Klage beim Bundespatentamt eingereicht und hat die zugrundeliegenden Patente angefochten. Eine Berufungsklage wird gerade überprüft. Falls man scheitern sollte, würden sofort Updates verteilt werden, in denen die technischen Bereiche, auf denen die Patente beruhen, entfernt würden.

Fazit: Es hört sich zunächst spektakulär an, aber faktisch wird nichts geschehen. Vollstreckt Blackberry das Urteil, würde das Blackberry viel Geld kosten. Facebook wird auf keinen Fall Lizenzgebühren zahlen, sondern die Updates durchführen. Da die Bereiche, die entfernt werden müssten, nur kleine Zusatzdienste sind, würden die eigentlichen Apps weiterlaufen wie bisher.

Wir sind eRecht24 Premium Partner

Um Ihre Internet Präsenz / Shop rechtlich auf den aktuellsten Stand

zu halten, sind wir eine Partnerschaft mit der Anwaltsplattform eRecht 24 eingegangen.

Diese Website benutzt First Party Cookies (Session und Banner), die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind, stets gesetzt werden und nicht bestätigt werden müssen. Andere Cookies, die den Komfort bei Benutzung dieser Website erhöhen (Google Maps), werden an der entsprechende Stelle nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt.